Vortrag „Sinnvoller Medienkonsum für Grundschulkinder“

Am Mittwoch, den 10.07.2019, fand um 19.00 Uhr in der Aula der ASS der Vortrag „Sinnvoller Medienkonsum für Grundschulkinder“ statt. Referent war Herr Hubert Zecherle, Mittelschullehrer und Datenschutzbeauftragter für die Grund- und Mittelschulen in Kaufbeuren und im Ostallgäu.  Leider folgten nur 15 interessierte Eltern dem Vortrag, in dem Herr Zecherle u.a. Tipps für Eltern und Kinder zum richtigen Umgang mit dem Handy gab und über die aktuellen Datenschutzbestimmungen referierte.

Chorklassentag 2019 in Augsburg

Am Freitag, den 05.07.2019, fuhren vier Chorklassen der ASS, die 2b, 2c, 3c und 4b mit ihren Lehrkräften nach Augsburg und nahmen am Chorklassentag 2019 des Chorverbandes-Bayerisch Schwaben im Konzertsaal der Universität Augsburg teil. In der einstündigen Veranstaltung lauschten insgesamt 500 Kinder aus verschiedenen Grundschulen Schwabens der Geschichte „WM der Tiere“, in der sich Tiere auf den Weg zu einer Gesanges-WM machten. In den eingebauten Erzählpausen durften die Kinder ihre zuvor im Unterricht einstudierten Lieder lauthals und mit viel Begeisterung zum Besten geben. Dabei wurden sie begleitet und unterstützt von der Uni Big Band Augsburg, die die Kinder mit ihren schwungvollen und abwechslungsreichen Arrangements derart begeisterte, dass sie am Ende sogar zwei Zugaben von der Band einforderten und diese auch bekamen. Nach der Veranstaltung wurde jedes Kind mit einer kleinen Brotzeit für die aktive Teilnahme am Konzert belohnt. Zurück im Bus zeigten sich die Kinder von dem Erlebten so begeistert, dass sie sogleich die Lieder aus dem Konzert erneut anstimmten.

„Allgäuer Wiesen“ wachsen an der ASS

Die neu angelegten „Allgäuer Wiesen“ an der ASS wurden im Rahmen einer kleinen Besichtigung vorgestellt. Nachdem die Chorklasse 2b die Gäste mit einem „Wiesenblumenlied“ musikalisch begrüßte, hieß anschließend Rektor Daniel Nowak die geladenen Gäste willkommen. Er zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die ASS gleich drei solcher Wiesen, eine Wiese auf mäßig trockenem, nährstoffhaltigem Boden, eine Wiese auf besonntem, nährstoffarmem Kalkschotter und eine Wiese auf wechselfeuchtem bis feuchtem Boden bekommen hat (siehe Schautafeln). Im Unterricht, aber natürlich auch in den Pausen werden die Kinder genügend Gelegenheit bekommen, die Pflanzen und Tieren, die darauf wachsen und leben, genau zu untersuchen, zu vergleichen und einander vorzustellen.

Initiator der Aktion war Dr. Christoph Greifenhagen, der bereits seit einigen Jahren versucht, durch Anlage derartiger Wiesen dem Artensterben heimischer Pflanzen und auch Insekten entgegen zu wirken. Auch Oberbürgermeister Stefan Bosse war der Einladung gefolgt und dankte Herrn Dr. Greifenhagen, dass er sich zusammen mit seinem Team so intensiv dieser Problematik stellt und somit schon viele dieser Wiesenprojekte im Stadtgebiet mit Unterstützung der Stadt und vielen weiteren Sponsoren verwirklichen konnte. In der anschließenden Besichtigung stellte Dr. Greifenhagen die drei Wiesentypen den interessierten Gästen vor.